Kennt ihr das: man sieht etwas (in diesem Fall ein Kleidungsstück) im Schaufenster, online oder aber an einer anderen Person und denkt "das würde mir niemals stehen bzw. an mir gut aussehen". So ging es mir auch mit dieser Kombination aus Jacke und Rock von Topshop. ABER: sag niemals nie! 

Kombiniert habe ich zu diesem Two-Piece ein lässiges Shirt in weiß und ein paar bequeme Sandalen. Für die Augen gab es eine leicht Cateye geformte Sonnenbrille  von H&M. Ich hoffe es geht euch gut und dass ihr die heißen Tage einigermaßen gut übersteht. So langsam darf es sich dann auch wieder abkühlen haha.

What I am wearing:
T-Shirt / Topshop
Jacket / Topshop
Skirt / Topshop
Bag / Fossil, similar here and here
Earrings / Asos, similar here and here
Sunglasses / H&M
Shoes / Birkenstock
Danke für's lesen! Thank you for your time!
This blog post is not sponsored. However, it does contain affiliate links. This means that if you buy via one of the affiliate links, I earn a small commission. It does not cost you anything, it is more like a little appreciation/thank you from you to me :)
Happy Sunday everyone! (Sonn)tag im wahrsten Sinne des Wortes. Das schöne Wetter haben wir gleich mal ausgenutzt um gestern vor unserem Großeinkauf noch ein paar Fotos zu knipsen. 

Endlich habe ich die Möglichkeit, euch eines meiner absoluten Lieblingsstücke meines Kleiderschranks vorzustellen: diese "bunte" Jeansjacke von Asos. Seit ein paar Monaten hängt das gute Stück nun schon herum und momentan bietet das Wetter viele Gelegenheiten um sie endlich auszuführen. Mit Jeansjacke tue ich mich für gewöhnlich genauso schwer wie mit Lederjacken (brauche noch immer eine). Die hier hat jedoch einen super coolen Schnitt. Etwas oversized und boxy aber nicht zu kastig/wuchtig! Dazu kombiniert habe ich ganz sportlich meine liebsten Sneaker von Reebok (das Club C85 Modell) und meine weiße Jeans von River Island.
Wie findet ihr's?

What I am wearing:
Denim Jacket / Asos
T-Shirt / Lee, similar here
Jeans / River Island
Sunglasses / Guess, similar here
Shoes / Reebok 
Danke für's lesen! Thank you for your time!
This blog post is not sponsored. However, it does contain affiliate links. This means that if you buy via one of the affiliate links, I earn a small commission. It does not cost you anything, it is more like a little appreciation/thank you from you to me :)
Sunglasses / &Other Stories, T-Shirt / Ganni, Jeans / Esprit, Jeans / Matthew Adam Dolan, Earrings / Chan Luu, Bag / &Other Stories

Let's talk flared Jeans! Ob in gekürzter Form, so wie hier, oder doch etwas länger, man sieht Jeans mit ausgestelltem Bein immer öfter wieder auf den Straßen! Bereits in den 60er und 70er Jahren, während der Flower Power Zeit, haben sowohl das weibliche, als auch das männliche Geschlecht, der Schlaghose zum Höhenflug verholfen. Jetzt feiern sie zwar hauptsächlich bei den Frauen ein Comeback, sind aber heute wie auch damals ein Hingucker! Ob im Boho-Stil, chic mit Blazer oder sportlich zu T-Shirt - den Kombinationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Lange Zeit dachte ich, dass diese Art von Jeans überhaupt nicht für mich geeignet ist, da ich nicht grad die Größte bin und die ein oder andere "Rundung" habe. Ich habe jedoch eine Möglichkeit gefunden, diesen Style für mich umsetzbar zu machen. Wichtig: für mich funktionieren (lange) flared oder Bootcut Jeans nur mit einem höheren Schuh bzw. einem Schuh, der eine höhere Sohle hat. Ich hab mich da für meine Plateau-Vans entschieden. Dadurch wirken die Beine wesentlich länger und schmeicheln so auch kleineren Frauen! Auch finde ich es wichtig, dass die Hose selbst relativ hoch geschnitten ist. Das kaschiert nicht nur meine Speckröllchen, sondern macht die Hose auch um einiges bequemer.

Habt ihr denn Hosen mit Schlag in eurem Schrank? Wie kombiniert ihr sie am liebsten?

What I am wearing:
T-Shirt / Vintage
Jeans / Warehouse
Shoes / Vans
Bag / &Other Stories
Sunglasses / H&M
Danke für's lesen! Thank you for your time!