Mein Jahr begann relativ ruhig und gelassen. Da ich frisch aus England wieder eingetrudelt war, stand erst einmal wieder das Schreiben von Bewerbungen (Nebenjob) auf dem Programm. Es folgten einige Einladungen zu persönlichen Gesprächen und letztlich auch eine Zusage. Total happy, dass mein monatliches Einkommen nun gesichert ist und ich nebenbei noch mein Hobby (Mode) zum Job machen kann, lebte ich so in den Tag hinein. In der Uni hatte ich zunächst mäßig viel zu tun, sodass ich mich mehr auf meinen Blog konzentrieren und fleißig schreiben konnte. 

The beginning of 2014 was relaxed and quiet. Since I just arrived back from England, the main problem consisted of finding a new job. I wrote lots of application letters, in hope to get invited for job interviews. These interviews were following soon and I was lucky enough to get a job (in the fashion industry - yay). I didn't have much to do for uni at that moment, so I had plenty of time to concentrate more on my blog.
Im Februar (glaube ich), habe ich dann allen Mut zusammengenommen und mein erstes Video auf YouTube hochgeladen. Auch wenn die Internetwelt - samt Bildbearbeitungsprogrammen - nichts Neues für mich waren, so schien mir der Umgang mit einem Videobearbeitungsprogramm schon mehr eine Herausforderung zu sein. Dementsprechend nahm das Planen, Aufnehmen & Schneiden von Videos immer relativ viel Zeit in Anspruch, sodass entweder Uni oder Blog darunter 'leiden' mussten. Hinzu kam, dass ich (leider noch immer nicht) eine ordentliche Lichtausstattung besitze, sodass es immer auch etwas tages- und sonnenabhängig war, wann ich denn das nächste Video drehen konnte >.<! Mittlerweile habe ich 123 Abonnenten und das macht mich ziemlich stolz. 

I think it was February when I uploaded my first video on YouTube. I was so excited for the feedback & whether I can speak in front of a camera or not (despite the fact that I wanted to become an actress when I was younger haha :D). Meanwhile I have 123 subscribers which makes me so proud and happy at the same time. Even though it takes up a lot of time: all the planning, filming and editing - I still love it and try to improve with every single video. Unfortunately, I still don't have a good light-equipment so filming a video also always depends on the weather conditions >.<. 
Im Februar ging es dann auch gleich wieder für einen kurzen Trip nach England um meinen Freund zu besuchen. Ich liebe England einfach unheimlich und es ist jedes Mal unfassbar schön, wieder dort zu sein. Ich weiß auch nicht, aber während manche Menschen das 'miese' Wetter verabscheuen, mag ich es unglaublich gerne. 

At the end of February, I spent some days in the UK again. I can't say much but that I love this country so much and every time I've been there I just loved it! I know, lots of people hate the weather and everything but I really like it. I don't need sun all the time :D

Gegen Sommer bzw. Spätfrühling gab es dann leider ein etwas traurigeres Ereignis. Meine Katze Phoebe ist nach 13 Jahren gestorben. Diejenigen unter euch die selbst ein geliebtes Haustier besitzen, können sich wahrscheinlich vorstellen wie schlimm sowas sein kann. Manchmal möchte man jedoch nicht so gerne zeigen, wie verletzlich und traurig man ist und so trauert man eben eher still. So war das auch bei mir der Fall. Phoebe ist noch immer manchmal in meinen Gedanken und wird immer unvergessen bleiben! Noch heute machen wir manchmal Witze über ihre etwas stämmigere Figur, oder denken zurück an ihre Eigenarten, die sie gerade so besonders gemacht haben.

By the beginning of summer/end of spring, something sad happened. My 13-year-old cat 'Phoebe' died.  Even though I didn't show how I felt (to the outside), I kinda 'suffered' from the inside. She will always be a part of my life and sometimes we still make jokes about her or talk about her quirks.
Meine Mum entschied sich dann nach einiger Zeit, ein neues Familienmitglied namens 'Bubbles' aufzunehmen. Worin sich einige Tierhalter wahrscheinlich auch widerspiegeln können: Ein neues Tier ersetzt niemals das Alte. Bubbles ist nicht nur äußerlich, sondern auch in seiner Art ganz anders als es unsere vorige Katze. Dennoch haben wir ihn alle schon sehr in unser Herz geschlossen & können uns ihn nicht mehr wegdenken.

New addition to the family: Bubbles. Well, just because someone decides to get a new pet, does not mean it can ever replace the old one. So my mum decided to get this white british short hair kitty called Bubbles. We all love him already but of course he will never replace Phoebe. He is so different when it comes to the behaviour but also very funny too. 
Im August ging es für mich wieder einmal in die Luft: nach Helsinki! Anlässlich des Geburtstages meiner Freundin Erika (ja, ihr habt schon öfter einmal von ihr gehört :D) begab ich mich also mal wieder in die Höhle des Löwen & damit ist meine Flugangst gemeint. Während der Hinflug entspannt war und ich drei super schöne Tage hatte, war der Rückflug eine Katastrophe. Neben mir saß ein richtig netter Kerl (wo ich mich noch heutge ärgere, dass ich nicht einmal nach dem Namen gefragt habe .. typische Filmszene, ich sag es euch!) der ursprünglich aus Australien kam, zu dem Zeitpunkt allerdings in London gewohnt hat. Wir haben uns die ganze Zeit über mögliche Horrorszenarien im Flugzeug unterhalten. Während er anfangs noch cool gewirkt hat, wurde er durch mich auch immer nervöser und am Ende lagen wir uns halb in den Armen vor Angst :D! Falls er das irgendwann mal liest: Hey! Du warst echt nett!

Once again it was time to put one's head in the lion's mouth - and with that I mean to take a plane :D! I went to Helsinki for 3 days to visit my finnish friend Erika. Since I haven't seen her in a while and it was her birthday, I thought it would be nice to see another lovely capital of Europe. I really enjoyed my trip and I like Helsinki a lot. I definitely wanna go back! Unfortunately, the flight back to Berlin wasn't as nice as the flight to Helsinki :D! I met a nice australian guy (currently living in London), whose name I don't even know (dammit, I should have asked!). We both talked the whole flight about different horror scenarios that could occur to us. By the end we've almost been in each others arms because I infected him with my anxiety :D! If you ever read this: It was nice to meet you.
Ein weiteres Highlight 2014, war der Beginn des Auslandssemesters für meinen Freund hier in Deutschland. Für 4 ganze Monate sollten uns anstatt 1 1/2 Flugstunden, nur noch 1 1/2 Zugstunden trennen. Hurrraay! Für manch einen sind Wochenendbeziehungen schon furchtbar, aber gegen Monatsbeziehungen sind die echt ein Segen. Nun ist seine Zeit hier leider bald wieder vorbei & ich möchte nur ungern daran denken, wie anders der Alltag bald wieder sein wird. Dennoch: erfahrungsgemäß genießt man die Zeit miteinander viel viel mehr und weiß den Partner viel mehr zu schätzen. Wer weiß, vielleicht verschlägt es mich im nächsten Jahr ja wieder (für längere Zeit) ins Vereinigte Königreich..

Another highlight in 2014 has been the start of my boyfriend's semester abroad. 4 whole months in Germany and just 1 1/2 hours journey with the train instead of 1 1/2 hours with the plane. Believe me, that feels like heaven! When a 'monthly-relationship' becomes a 'weekend-relationship' that is just .. wow. However, his time is almost up and he has to go back soon. Ahhh, I don't even wanna think about it. So quick, neeeeext.
In der letzten Jahreshälfte folgten dann leider einige Tiefschläge. Sowohl job-technisch, als auch gesundheitlich musste ich mit sehr viel Gegendwind kämpfen. So manches Mal wurde eine Träne vergossen und der Kopf in den Sand gesteckt. Ohne meine lieben Mitbewohnerinnen & meinen Freund (der zum Glück in dieser Zeit ja hier war), wäre ich wohl nicht so schnell aus diesem Tief herausgekommen. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben richtig zu spüren bekommen, wie hilflos/machtlos man sein kann, besonders wenn man im Recht ist.  Und wie wichtig es ist Menschen um sich zu haben, denen wirklich etwas an dir liegt..

In the last half of the year, I had to face deep hits/setbacks (job and health-related). Sometimes I had to shed a tear and bury my head in the sand because I didn't see any good solution. Without my flatmates, friends and my boyfriend, it wouldn't have been so easy to think positive again. For the first time in my life I realized how unfair the world can be and how powerless a human can be (even though he or she is right). I also realized how important it is to have people around, that actually really care about you..
Fest entschlossen mich nicht unterkriegen zu lassen, begab  ich mich erneut auf Jobsuche und wurde fündig. Meine derzeitige Arbeit macht unglaublich viel Spaß (auch wenn sie nichts mit Mode zu tun hat). Die anfängliche Skepsis hat sich in Begeisterung umgewandelt, sodass ich (meistens - nicht jeder hat immer einen guten Tag) mit einem Lächeln zur Arbeit gehe. Ich mag meine Kollegen dort sehr gerne und habe zum ersten Mal auch das Gefühl, nicht von unehrlichen und nur auf sich selbst bedachten Menschen umgeben zu sein.

With a much more positive mind-set, I was looking for a job again and ta-da: found one! My current job is really nice. I like working there (even though it is not fashion-related). The colleagues are all quite nice and for the first time, I don't have the feeling I am surrounded by unfaithful and narcissistic people. Unfortunately, this is just a temporary job and they didn't know whether they can keep me after the Christmas period or not ..
Alles in allem war mein Jahr 2014 nicht das Schlechteste, auch wenn die letzte Hälfte wesentlich mieser war. Derzeit sitze ich an meiner Bachelor-Arbeit und mein größter Wunsch ist eigentlich nur, endlich diesen Abschluss zu haben und noch mehr Lebenserfahrung zu sammeln. Sei es durch die weitere Arbeit an meinem Blog/YouTube-Channel, sei es durch Reisen oder durch andere Menschen die ich kennenlerne. Sei es durch einen Umzug/Tapetenwechsel oder oder oder.. 

All in all, 2014 was not the best but also not the worst. Right now I am concentrating on my bachelor-thesis and my biggest wish is to finally get my degree. I hope to gain a lot more life experience in 2015. Let it be travelling to other places, moving, working, meeting new people etc etc. I am ready!

Ich hoffe ich habe euch jetzt nicht allzu sehr mit meinem kleinen Jahresrückblick genervt. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in das Jahr 2015 und hoffe, dass ich euch auch dann noch auf meinem Blog begrüßen kann :)! 

I hope you all have an amazing New Year's Eve and that I'll see you soon on my blog again!
Like?
Tags:

Kommentare:

  1. So ein toller Jahresrückblick! Genau wie du liebe ich England! ♥
    Hätte ich das Geld und die Zeit würde ich ständig dort hin reisen! :)

    Das mit deiner Katze tut mir so leid, das kann ich total nachvollziehen (bei uns gleich zwei tote Katzen dieses Jahr... habe in meinem Rückblick auch darüber geschrieben). :(
    Und nein, eine neue Katze ersetzt die alte auf gar keinen Fall. Niiiiemals! Es hilft nur irgendwie, neu anzufangen und man wird von der Trauer abgelenkt, weil man sich jetzt um wen neues kümmern muss! Jedes Tier ist auf seine Art und Weise besonders! ♥

    Ganz ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww, danke für deine lieben Worte <3

      Löschen
  2. Ich finde es sehr faszinierend wie du und dein Freund das ganze mit eurer Beziehung meistert, bei so einer Entfernung! Ich habe mich allerdings auch sehr in England verliebt, jede Stadt dort ist einfach so faszinierend und schön! Da beneide ich deinen Freund schon ein wenig :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja, leicht ist es sicher nicht. Aber wenn man möchte, schafft man das auch :)
      <3

      Löschen
  3. Ein toller Jahresrückblick! Ich wünsche dir für 2015 alles erdenklich Gute und hoffe, dich im kommenden Jahr auch mal persönlich kennen lernen zu können! <3

    AntwortenLöschen

Thanks for your comment :) xoxo