Vor einer Woche konnten wir diesen atemberaubenden Blick bei 29 Grad Celsius und purem Sonnenschein in Prag genießen. Mittlerweile sind wir wieder in Berlin und ich habe im heutigen Post ein paar schöne Augenblicke unserer 3-tägigen Reise für euch zusammengefasst. Natürlich haben wir noch viel mehr Fotos geknippst, aber die passen einfach nicht alle in diesen Beitrag - haha. Falls ihr dennoch Lust auf weitere Eindrücke habt, findet ihr diese auch auf meinem Instagram Account. Los geehts:


Nachdem wir am Montagmorgen mit dem Zug in Berlin gestartet und gegen Mittag in Prag angekommen sind, haben wir erst einmal gespannt unsere Airbnb Unterkunft unter die Lupe genommen (dazu gleich mehr). Wir hatten echt Glück mit den Sitzplätzen, da der Zug unglaublich voll war und viele auf dem Boden sitzen mussten - für die Rückfahrt haben wir dann eben die 4€ für die Platzreservierung in Kauf genommen, denn 5 Stunden stehen oder auf dem Boden sitzen wollten wir dann doch nicht...
Die Zugfahrt war zwar ziemlich lang, doch der Ausblick, den wir während der Durchquerung der sächsischen Schweiz hatten, war phänomenal. Allein dafür hat sich die Zugfahrt schon gelohnt.

Angekommen erwartete uns schon der Gastgeber (David) unseres Airbnb's. Wir haben zuvor noch nie damit gebucht und waren dementsprechend nervös (naja, eher ich war nervös :D), doch es hat alles super geklappt. Wir hatten eine riesen Wohnung für uns allein (diese hier) und wohnten zudem auch recht zentral. Wir haben 57€ pro Nacht bezahlt und auch wenn die Wohnung nicht wahnsinnig ausgestattet war, so konnte man dennoch ein paar gemütliche Tage dort verbringen (zumal wir ja eh fast nur zum Schlafen dort waren). 

Am Montag haben wir dann gleich auch noch ein bisschen Sightseeing gemacht (die Prager Rathausuhr, die Karlsbrücke) und generell die Innenstadt erkundet. Abends ging es in ein sehr beliebtes (und ständig ausgebuchtes) vegetarisches Restaurant. Das "Clear Head" ist relativ preisgünstig und bietet eine gute Auswahl an fleischreier Gerichte an - wahnsinnig lecker.
Am Dienstag haben wir uns relativ früh auf den Weg zur Prager Burg gemacht, da es besonders heiß werden sollte. Nachdem wir einen unfassbar schönen Ausblick genießen konnten (und Jordan sogar den Turm hinaufgestiegen ist), haben wir traditionelle Trdelnik's genossen. Yummmm.

Mittwoch war eher etwas ruhiger. Wir sind ins Franz Kafka Museum gegangen und haben uns ein bisschen am Wasser niedergelassen. Donnerstag ging es dann wieder zurück :)

Uns hat Prag wirklich unglaublich gut gefallen und wir kommen definitiv gerne wieder.
Welche Städte könnt ihr denn noch für 3 bis 4-tägige Reisen empfehlen? 

Like?

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen:

Thanks for your comment :) xoxo