Nachdem ich euch hier bereits meine Hautpflegeroutine am Morgen gezeigt habe, soll es heute um die Abend- bzw. Nachtpflege gehen. Da wir Nachts schlafen, ist das die beste Zeit um unserer Haut eine Pause zu gönnen und sich zu 'regenerieren'. Hier ist es besonders wichtig, dass wir sie nicht nur säubern, sondern auch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen und manchmal sogar - je nach Hauttyp - zu besonderen Pflegeprodukten greifen. 

Step 1: Ob Make Up oder nicht, eine gründliche Reinigung der Haut ist am Abend super wichtig. Verstopfte, dreckige Poren führen nicht nur zu Mitessern und Pickeln, sie sind ein regelrechtes Mekka für Bakterien, welche wiederum Entzündungen bis hin zu Akne hervorrufen können. Unsere Haut wird am Tag durch viele Faktoren in Mitleidenschaft gezogen z.B. durch Schmutz in der Luft oder Hausstaub. Besonders Leute in Großstädten sind betroffen (juhuu...^^). Bevor ich mit der eigentlichen Pflege beginne, reinige ich meine Haut erst einmal gründlich. Dafür verwende ich entweder mein geliebtes Bioderma Mizellenwasser, oder aber den Cleansing Balm von Emma Hardie. Das Produkt von Bioderma entfernt selbst wasserfestes Make Up auf sensitive Weise und hinterlässt ein sehr sauberes Gefühl auf der Haut. Aus dem Bereich 'Mizellenwasser' definitiv mein Favorit. Der Cleansing Balm von Emma Hardie ist mittlerweile seit 3 Jahren in meiner Pflegeroutine. Nicht nur .. Mehr dazu findet ihr auch hier und hier auf meinem Blog.

Step 2: Nachdem die Haut von Schmutz und/oder Make Up befreit wurde, greife ich hin und wieder zu einer Tiefenbehandlung. Verbunden mit einem Gefühl von Wellness und Entspannung (und natürlich den Problemzonen meiner Haut), darf es auch gerne mal eine Maske sein. Im Moment verwende ich sehr gern die Manuka Honey Mask von Antipodes & die Thirsty Mud Mask von Glamglow. Während beide Masken Feuchtigkeit spenden, wirkt die Manuka Honey Mask gleichzeitig gegen Unreinheiten und entstehenden Pickeln.

Step 3: Als letzter Schritt folgt die Feuchtigkeitspflege. Hier wechsle ich gern zwischen Serum, Öl oder Creme, je nachdem wie sich meine Haut anfühlt und wie trocken sie ist. Was jedoch immer sein muss ist eine Augencreme. Hier teste ich zur Zeit die von Lumene. Sie ist sehr leicht in die Haut einzuarbeiten, reizt meine Augen nicht und macht sie tatsächlich strahlender. Mein 'Serum-To-Go' ist das Hydrabio Serum von Bioderma. Es zieht sehr schnell in die Haut ein und hinterlässt ein glattes, genährtes Hautgefühl.

Welche Produkte verwendet ihr denn in eurer Nachtpflege?

Like?

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen:

Thanks for your comment :) xoxo